JP & Stephy

Paris / Frankreich

JP & Stephy aus Paris haben sich innerhalb kürzester Zeit zu den bekanntesten Kizomba und Urban Kiz Künstlern der Szene entwickelt. Sie haben bereits mehrere Wettbewerbe besucht und darunter erste Plätze und Spitzenplatzierungen erreicht. Sie haben einen didaktisch hervorragenden Unterrichtsstil.

Es dreht sich alles um “Connection“. Die Verbindung beim Kizomba ist wichtig und sie glauben, dass Tänzer gerade wegen dieser Verbindung zu anderen Menschen Kizomba lieben.

Sie haben zuerst Kizomba, dann Tango gelernt. In ihrer Fusion der beiden Tänze konzentrieren sie sich auf Kizomba und fügen nur einige Tangoelemente hinzu. Ziel ist nicht, Tango und Kizomba gleichzeitig zu tanzen, sondern Kizomba mit einem anderen Einfluss zu tanzen.

Auszüge aus einem Interview:

Was ist euch beim Unterrichten am Wichtigsten?

Wir finden es seltsam, dass oftmals sehr technisch getanzt wird. Für uns ist am wichtigsten, die Grundlagen zu beherrschen. Dann kannst du spielen, variieren und Kizomba wirklich wertschätzen. Darum konzentrieren wir uns auf Grundlagen. Natürlich geht es auch um Musikalität, aber es ist unmöglich mit der Musik zu spielen, wenn die Grundlagen nicht sitzen. Nur dann ist der Tanz für den Partner angenehm. Was sind die Grundlagen? Im traditionellen Kizomba sind die Grundlagen Ginga, Saidas, die Grundschritte und Connection. In Urban Kiz braucht man kein Ginga, aber die Grundschritte und Connection.

Ihr tanzt einen ganz besonderen Kizomba Stil. Wer oder was hat euch inspiriert?

Für uns ist die Inspiration anderer Kizomba Lehrer wichtig. Deshalb nehmen wir immer noch am Unterricht anderer teil, auch wenn wir selbst internationale Lehrer sind. Wenn wir den Stil eines Lehrers mögen, wollen wir ihn lernen und wir besuchen ihre Kurse. Und natürlich lernen wir Tango, was uns erlaubt, diese Fusion aus den Tänzen zu kreieren. Auch beim Tango war es für uns wichtig, die Grundlagen zu beherrschen, um eine gute Mischung zwischen Urban Kiz und Tango zu kreieren.

Was macht eurer Meinung nach einen guten Kizomba-Tänzer aus?

Ein guter Kizomba-Tänzer legt für uns viel Wert auf Connection. Wir brauchen keine komplexen Figuren. Eine gute Verbindung zueinander reicht aus. Leider verschwindet der Fokus auf die Connection immer mehr aus der Kizomba-Szene. Selbst wenn du Urban Kiz tanzt, versuche zuerst, die Connection zu deinem Partner aufzubauen. Beginne mit einfachen Moves und wenn du dann fühlst, dass dein Partner mehr kann, kannst du mehr machen. Aber die Verbindung muss zuerst da sein.

Infos folgen